Wer mich kennt, weiß, dass ich gern nasche jedoch weitestgehend auf Zucker (ganz besonders auf raffinierten Zucker) verzichte. Hier habe ich für euch eine westfälische Spezialität zubereitet. Typisch westfälisch sind die Streusel aus Pumpernickel. Ist mal etwas anderes und hat uns richtig gut geschmeckt. Man kann dieses Dessert gut vorbereiten und unter anderem Gäste überraschen.

Zutaten für 4 Gläser:

  • 2 Äpfel
  • 1 Tasse Süßkirschen (frisch/Kompott ohne Zucker/TK)
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 Hand voll Nüsse
  • 1-2 Scheiben Pumpernickel
  • 1 EL Butter
  • 2 TL Honig
  • Vanille, Zimt

Zubereitung:

Nüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten.  Pumpernickel zerkrümeln in Butter knusprig braten (etwa 5 Minuten). Die Nüsse dazugeben und abkühlen lassen. Äpfel in der Pfanne mit einem Löffel Honig karamellisieren, die Kirschen hinzufügen und zu einem Kompott köcheln lassen. Geschlagene Sahne unter den Quark heben. Den Sahnequark mit Vanille, das Kompott mit Zimt abschmecken. Nun den Quark in einem Glas schichten und mit Kompott sowie Nüssen und Honig garnieren.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Tipps: Hier könnt ihr wieder eurer Fantasie freien Lauf lassen. Im Winter passen die Äpfel gut. Im Sommer kann man Beeren, Kirschen, Pfirsiche und vieles mehr verwenden. Zu den Streuseln aus Pumpernickel passen auch gut Mandeln. Wollt ihr dieses Dessert auf ein Buffet stellen, verwendet einfach kleinere Gläser und schon können mehrere Gäste naschen.

Diese Rezepte könnten euch auch gefallen: Verschiedene Dessers

Ich wünsche euch einen guten Appetit

eure Karin Knorr