image_pdfRezept als PDFimage_printRezept drucken

Heute stelle ich euch ein weiteres Rezept aus der Weihnachtsbäckerei vor. Wir backen leckere Schneekugeln mit Kokos. Das Besondere ist, wir nehmen statt Puderzucker Reissüße und Honig, also keinen Industriezucker. Um die Kohlenhydrate zu reduzieren und den Geschmack zu verfeinern, haben wir einen Teil des Mehls durch Kokosmehl ersetzt.

Zutaten:

  • 100 g dunkle Schokolade (70% Kakao)
  • 40 g Butter (alternativ Kokosöl)
  • 2 Eier
  • 60 g Honig (oder Alternativen)
  • 80 g Dinkelmehl
  • 40 g Kokosmehl
  • 1 EL Kakao
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker (alternativ Reissüße) zum Wälzen

Zubereitung: 

Die Schokolade wird mit dem Kokosöl über einem Wasserbad zum Schmelzen gebracht. In der Zwischenzeit die Eier mit dem Honig schaumig schlagen. Nun unter weiterem Rühren die restlichen Zutaten (den Zucker zum Wälzen beiseitestellen) hinzufügen. Der Teig sollte nun etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Nun den Teig zu walnussgroßen Kugeln formen und in dem Puderzucker/Reissüße wälzen. Diese auf einem Blech verteilen und ca. 15 Minuten backen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Tipps: Ihr seht schon bei den Zutaten, dass ihr beim Zucker oder Fett variieren könnt. Sicherlich kann man den Teig auch ausrollen und ausstechen.

Diese Rezepte könnten euch auch interessieren: Knusperherzen, Dinkelkekse

Viel Spaß beim Nachbacken und eine schöne Weihnachtszeit wünscht euch,

eure Karin Knorr