Es gibt viele unter Ihnen, die bewusst auf Zucker und andere Naschereien verzichten. Auch in einer basischen Ernährung umgeht man Nahrungsmittel, in denen viel Zucker enthalten ist. Hierzu gehören viele Joghurtsorten. Heute bekommen Sie von mir Tipps, wie man sich seinen Joghurt selbst anrühren kann. Er schmeckt und der Darm wird es uns danken.

Joghurt mit Apfel und Nüssen

Joghurt mit Früchten – Karin Knorr

Zutaten für 2 Personen:

250 g Naturjoghurt 1,5 %
1/2 Apfel
4 Trockenpflaumen
2 EL Leinsamensaat
2 TL Sanddornfruchtmark
2 TL Walnussöl
2 Walnüsse

Zubereitung:

Zuerst verteilt man die Joghurt auf zwei Gläser oder Schälchen. Schneidet den Apfel und die Pflaumen in kleine Stücken und geben je die Hälfte in jedes Glas. Als nächstes geben Sie die Nüsse, den Leinsamen und den Fruchtaufstrich zu dem Joghurt. Mit einem Löffel Walnussöl runden Sie Ihren Joghurt ab. 

Tipp: Sollten Sie zu den Allergikern gehören, können Sie andere Früchte und Nüsse oder Öle verwenden. Hier eignen sich alle Trockenfrüchte oder frische Früchte, wie Erdbeeren, Himbeeren, Bananen… Schauen Sie einfach, was Ihnen schmeckt.

Dieses Rezept könnte Sie auch interessieren: Kartoffeln & Quark

Ein Kommentar zu Joghurt mit Früchten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.